TaekwondoAG 2018

T a e k w o n d o  A G  -  2018

Schon seit einigen Jahren leitet Sonja Ruf, Abteilungsleiterin und Trainerin vom TSG Hofherrnweiler-Unterrombach eine Taekwondo AG an der Grauleshofschule in Aalen. Die AG ist immer ausgebucht und wird mit großem Interesse von den Schülern angenommen.

Die Taekwondo-AG im zweiten Schulhalbjahr wurde von zehn Schülern mit Erfolg abgeschlossen. Für die erbrachten Leistungen bekamen die Kinder eine Urkunde ausgehändigt.

Die Wurzeln des Taekwondo reichen über 2000 Jahre zurück. In ihrer modernen Form besteht die aus Korea stammende Kampfkunst seit 1955. In den 60er Jahren kam Taekwondo nach Deutschland. Im Jahr 1980 wurde die Deutsche Taekwondo Union e.V. (DTU) als nationaler Spitzenverband für olympisches Taekwondo gegründet.
Die Sportart Taekwondo ist gerade für Kinder eine Chance ihren Platz in der Gesellschaft zu finden. Im Taekwondo gibt es Regeln und Grenzen, Selbstdisziplin, Toleranz, Gemeinschaftlichkeit, gegenseitiger Respekt, die den Kindern im Taekwondo vermittelt werden. Dies sind entscheidende Ansatzpunkte, welche zu einer Verbesserung sozialer Verhaltensweisen, sowie zur allgemeinen Gesunderhaltung beitragen können.
Die Schüler konnten in den zahlreichen Trainingseinheiten Grundtechniken, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordinationsfähigkeit, Kraft, Schnelligkeit, Falltechniken, Selbstverteidigung und vieles mehr ausprobieren.  Die Schüler hatten großen Spaß. Im neuen Schuljahr geht es weiter mit Taekwondo an der Grauleshofschule.

 
Weihnachtsbilder - ComputerAG
Die Kinder der ComputerAG wünschen allen ein friedliches und glückliches Weihnachtsfest, einen guten Start ins neue Jahr 2018 und natürlich schöne, erholsame Ferien.

 

 

 
Ostalb-läuft_2017

 

Im Schuljahr 2016/2017 hat sich die Grauleshofschule wieder an der Aktion „Die Ostalb läuft“ beteiligt.
Durch den tatkräftigen Einsatz der Kinder und die großzügigen Spenden der „Sponsoren“ konnten wir den stolzen Betrag von 761,89 € erreichen und damit das Ergebnis vom Vorjahr sogar noch übertreffen.
Der gesamte Erlös ging auch dieses Jahr wieder an das Kinderhospiz.

Allen Läufern und Spendern einen herzlichen Dank für ihren Einsatz und das Engagement.

 
Tiere und Pflanzen

Tiere und Pflanzen in Wiese und Hecke

Für den neuen Lehrplan gut gerüstet.
Im Mai 2017 nahmen 8 Kolleginnen an der Fortbildung des SSA Göppingen zum Thema  „ Tiere und Pflanzen in Wiese und Hecke“ teil.

Zunächst informierten die Fortbildner über die Inhalte dieses Teils des neuen Lehrplans und erörterten die verschiedenen Möglichkeiten zur Durchführung der verbindlichen Experimente. Danach besuchten alle die angrenzenden Wiesen und erlebten diese  „mit allen Sinnen“. Das unterschiedliche Vorkommen der Blumenarten machte deutlich, dass diese Wiesen gedüngt bzw. naturbelassen sind. Insgesamt wurden bei diesem kleinen Rundgang 29 verschiedene Blumenarten gefunden und benannt. Schülerinnen und Schüler hatten bereits am Vortag denselben Rundgang gemacht und ihre gefundenen Blumen in kleinen Vasen mit passenden Namensschildchen zu einer beeindruckenden Ausstellung aufgebaut, die nun von den Kolleginnen bewundert werden konnte.

In der Schule wurde dann die Stationenarbeit für die Erkundung der Löwenzahnpflanze bzw. der Schnecke mit Hilfe lebender Materialien durchgeführt. Die Teilnehmerinnen erhielten dabei nützliche Tipps für die praktische Arbeit.
Anschließend konnten sich alle durch die Vielzahl der unterschiedlichen Materialien, die ringsum ausgelegt waren, Anregungen für ihren Unterricht holen.

 

 
Schachturnier 2017

Schachturnier 2017

Am 30. Mai war es endlich wieder soweit. Der Tag, dem alle Spieler unserer SchachAG schon seit Wochen entgegenfieberten, war gekommen. In Täferrot startete die 5. Täferrot Open, ein Schachturnier für Grundschulen.

Zum ersten Mal fand das Turnier in der Sporthalle der Grundschule Täferrot statt. Der Platz in den Klassenzimmern der Schule reichte nicht mehr aus. Das Turnier konnte schon wieder einen neuen Teil-nehmerrekord vermelden. Insgesamt 26 Mannschaften stellten sich der Herrausforderung dieses anstrengenden Wettbewerbs.
Herr Zidorn (Schulleiter) und Herr Olpp (Spielleiter des Turniers) begrüßten die Teilnehmer und erläuterten kurz den Ablauf und die Regeln des Turniers. Danach hieß es Ruhe und Konzentration. Sieben Runden waren zu spielen und das gegen sehr starke Gegner.

Das war keine leichte Aufgabe. Manchmal wurde der Kopf schwer vom vielen Nachdenken, doch unsere Spieler waren mit großer Begeisterung bei der Sache auch wenn ab und zu eine Partie leichtsinnig verloren ging. Unserer 1. Mannschaft (Veselin 4b, Jannik 4b, Marwin 3a, Henrik 2b) gelang es immerhin 4 von den 7 Runden zu gewinnen. Unsere 2. Mannschaft (Michael 4b, Raphael 3b, Kerem 3b, Alexander 2b) gewann 2 Runden und konnte in einer weiteren Runde ein Untenschieden erreichen.
Besonders unseren Neueinsteigern, die erst in diesem Schuljahr dazu gekommen sind, gilt deshalb ein großes Lob.

Gewonnen hat das Turnier die Rauchbeinschule Schwäb. Gmünd (14 Siegpunkte/25,5 Partiepunkte) vor der Mannschaft Täferrot 1 (11 Siegpunkte/19 Partiepunkte). Die beiden Mannschaften waren nicht zu schlagen. Wir gratulieren.
Am Ende konnte unsere 1. Mannschaft (8 Siegpunkte/16 Partiepunkte) den 9. Platz und unsere 2. Mannschaft (5 Siegpunkte/11,5 Partiepunkte) den 19. Platz von 26 Mannschaften erreichen. Ein gutes Ergebnis über das wir uns sehr freuen! Vielen Dank an die Organisatoren, Herrn Zidorn und Herrn Olpp für ihr tolles Engagement.

Ein ganz besonderer Dank gilt Familie Wilfert und Frau Brunner, ohne deren Unterstützung wir die Fahrt unserer Spieler zum Schachturnier nicht hätten organisieren können.

 
Taekwondo AG 2017

TAEKWONDO AG

Gleich nach der  Herbst Taekwondo-AG startete am 31.01.2017 die Folge-AG, da wie versprochen die Schüler, die auf der Warteliste standen jetzt berücksichtigt werden konnten.

Mit 10 Trainingseinheiten endete die Taekwondo-AG am 25.04.2017. Insgesamt nahmen 11 Kinder teil. Ich freute mich über bekannte Gesichter, die bereits schon einmal eine AG besucht hatten. Schön war zu sehen, dass doch einige Techniken, die sie bereits gelernt hatten, immer noch im Gedächtnis der Schüler vorhanden waren. Anfangs wurden wie immer die Basics (Grundtechniken), sowie die verschiedenen Abwehrtechniken mit den Händen und Füßen geschult. Für diejenigen Schüler die Taekwondo noch nicht kannten, war es interessant das breite Spektrum der koreanischen Kampfkunst kennenzulernen.

Taekwondo ist gut für die körperliche Fitness zum Beispiel durch Verbesserung der Ausdauer, Beweglichkeit, Kraft und Schnelligkeit. Was viele nicht unbedingt gleich mit Taekwondo verbinden, ist das Trainieren von Koordination. Ein wichtiger Bestandteil der koreanischen Sportart. Die Kampfsportart Taekwondo bietet Wettkämpfe in den Bereichen  Kampf (Vollkontakt) und Poomse (Formen).

Wie schon lange Tradition gibt es nach Abschluss der TKD-AG, als Anerkennung für die erbrachten Leistungen eine Urkunde.
Sonja Ruf, 4 Dan Kukkiwon
Trainerin C, WLSB Taekwondo u. Breitensport
TSG Hofherrnweiler-Unterrombach 1899 e.V.

 

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2