2. März 2021

Liebe Eltern,

die aktuelle Lage zwingt uns alle besondere Vorgaben und Vorgehensweisen zu berücksichtigen. Der geteilte und gestaffelte Unterricht, sowie die Notbetreuung an der Schule stellen uns alle – und vor allem, Sie liebe Eltern – vor große Herausforderungen.

Im Moment sind bereits ca. 50 Kinder in der Notbetreuung. Hierzu bitte ich Sie folgendes zur Kenntnis zu nehmen:

  • Die Notbetreuung dient dazu, Sie als Eltern zeitlich zu entlasten.
  • Die Notbetreuung ist keine Hausaufgabenbetreuung.
  • Die Notbetreuung ist keine Unterrichtszeit.
  • Die Lehrerinnen der Notbetreuung helfen gerne, soweit es bei der großen Anzahl an Kindern möglich ist, sind aber nicht verpflichtet Unterricht zu gestalten.
  • Die Kinder dürfen für die Notbetreuung auch Bücher oder Spiele von zu Hause mitbringen.
  • Die Notbetreuung soll pädagogisch sinnvoll ausgestaltet sein, was bedeutet, dass die Kinder nicht 240 Minuten am Stück arbeiten sollen, sondern auch miteinander in Kontakt treten dürfen und eine angenehme Zeit in dieser Notsituation haben sollen.

Vielen Dank für Ihr bisheriges, kooperatives Miteinander.

Liebe Grüße
W. Becker M.A.
Rektor der Grauleshofschule

Die Seite der Grauleshofschule wird überarbeitet.
*** Aktuelle Informationen stellen wir solange hier für Sie bereit. ***