Fahrzeuge bauen - Klasse 4b

Mit selbstgebauten MOOV-Fahrzeugen über den Schulhof flitzen

von Amelie und Carina, Klasse 4b

Unser heutiger Schultag war etwas ganz besonderes, ein Montag wie kein anderer. Für unseren Projekttag zum Thema „Fahrzeuge bauen“ hatte Frau Tetzner bei Explorhino an der Hochschule Aalen vier Bausätze für „MOOV-Fahrzeuge“ aus- geliehen und die Materialien übersichtlich auf den Bänken ausgelegt.

Bevor wir starten durften, erklärte uns Frau Tetzner, wie wir vorgehen sollten und auch, was die Zeichen in der Bauanleitung bedeuteten.

In Vierergruppen und einer Dreiergruppe bauten wir dann los: einen Roller und drei Trikes. Zuerst legten wir uns alle Teile zurecht und beschäftigten uns dann mit der Bauanleitung. Bei dieser Aufgabe ging es nicht darum, wer der Schnellste war, sondern welches Team am besten zusammenarbeitete, denn man wollte ja später fahren können.

Kaum hatten wir angefangen, da tauchten schon die ersten Probleme auf. Bei unserem Roller (Amelie) passte ein Teil nicht, weil es seitenverkehrt eingesetzt war, und eine Jungengruppe bemerkte kurz vor Schluss, dass die Bremse fehlte. Das bedeutete: bis zu diesem Schritt – Bremseneinbau - alles nochmals auseinanderbauen und dann neu machen.
Auch bei meiner Gruppe (Carina) wurde leider ein Anfangsteil vertauscht, doch zum Glück war das nicht so schlimm. Langsam nahmen die coolen Trikes und Roller ihre Form an. Die Zeit war auch wie im Fluge vergangen und endlich waren alle Gruppen mit ihren Fahrzeugen fertig.

Jetzt hieß es schnell raus! Draußen testeten wir die Fahrzeuge, fuhren Kurven, lachten und hatten sehr viel Spaß. Die Gruppen wechselten immer wieder den Fahrer und schoben sich gegenseitig an. Leider verging hier die Zeit noch schneller als beim Bauen der Fahrzeuge und so mussten wir diese bald wieder ins Klassenzimmer bringen und vorsichtig auseinander bauen. Schön ordentlich legten wir alles wieder auf den Tisch und kontrollierten, ob nichts verloren gegangen war. Gott sei Dank war noch alles da und so konnte Frau Tetzner die Teile ganz beruhigt wieder zurück bringen.

 
Mädchenturnier in Bettringen

Jugend trainiert für Olympia - Mädchenfußball

Am 27. April waren wir mit einer Mädchenmannschaft beim Fußballturnier in Bettringen.
Keiner der fünf Vorrundengegner konnte uns schlagen. Allerdings reichten drei Unentschieden und zwei Siege ganz knapp nicht für das Halbfinale!
Wir belegten den 5. Platz am Ende.

Für die Grauleshofschule spielten:
Vorne von links nach rechts: Chiara Cravotta, Ayse Demirtas, Greta v. Wachter, Emelie Deibert
Hinten von links nach rechts: Ida Linert, Julia Weber, Amelie Mehser, Mariella Kloss

 
Pflanzaktion - Schulgarten

Neues Leben für den Schulgarten

Die ersten Sonnenstrahlen im Frühling lockten auch die Kinder der Umwelt-AG in den Schulgarten.

Zunächst entfernten sie das Unkraut, lockerten die Erde und gruben dann drei Löcher für neue Beerenbüsche, zwei rote und eine schwarze Johannisbeere.
Ob wir wohl im Sommer schon ein paar Beeren naschen können?

Vielleicht könnten wir auch einmal Kartoffeln mit Quark essen?
Dazu würden Petersilie und Schnittlauch gut schmecken! Also wurde ein Schnittlauchstock eingegraben und Petersiliensamen ausgesät.

Später formten die Kinder aus Ton Vogeltränken, Blumenstecker und andere Dekomaterialien für den Schulgarten.

Bilder aus der Umwelt-AG:

>>>> Pflanzaktion Schulgarten

 

 
Jungenfussball

Fußballturnier der Jungenmannschaften

In Essingen fand am 13. April das Fußballturnier der Jungenmannschaften statt. Wie jedes Jahr war auch die Grauleshofmannschaft mit einer Mannschaft dabei.

Für die Grauleshofschule spielten:
Vorne von links nach rechts: Fiszan Nadeem, Roland Enkisch, Haidar Haidar
Hinten von links nach rechts: Jona Scherner, Edis Kilic, Sven Dellemann, Simon Kohnle, Max Iskender

 
Schuleinschreibung

Gespannte Erwartung…

…herrschte am vergangenen Dienstag, den 8. März 2016 bei vielen Kindern.

Da waren zum einen die "Großen" vom Kindergarten, die mit ihren Eltern zur Schulanmeldung kamen. Sie durften zum ersten Mal in einem Klassenzimmer Schulkind spielen und Aufgaben, die ihnen von richtigen Lehrerinnen gestellt wurden, lösen.
Inzwischen wurden die Daten der Kinder überprüft und dann durften die Mütter bei Kaffee und Kuchen ganz entspannt auf ihre Kinder warten und sich mit anderen Eltern angeregt unterhalten.

Aufgeregt waren auch die Viertklässler, die für die Bewirtung der Eltern sorgten.
Wie viel kostet nochmals ein Stück Kuchen, und zusammen mit einer Tasse Kaffee macht das…? Hoffentlich verkaufen wir alles, denn der Erlös geht ja in unsere Klassenkasse!

Aber da mussten sich die Schüler keine Sorgen machen. Die leckeren Kuchen, die ihre Eltern gebacken hatten, waren schon nach einer Stunde verkauft, so dass für die restliche Zeit nur noch Getränke ausgeschenkt werden konnten.
Aber Spaß gemacht hat das Verkaufen doch, auch wenn man dabei rechnen musste.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 3